Stabilitätsgesetz 2014

7 February 2014

Das Stabilitätsgesetz 2014 (Gesetz 27.12.2013, Nr. 147) hat eine Reihe von steuerlichen Änderungen betreffend Steuerabzüge für Gebäudesanierung, Energieeinsparung, Kauf von Möbeln und Schutz vor Erdbeben ergeben. Eingeführt wurden weitere Erweiterungen und Variationen.

Insbesondere im Hinblick auf die Wiedergewinnungsarbeiten von Gebäuden ist ein Steuerabzug  bis zu einem Gesamtbetrag von nicht mehr als 96.000 pro Wohneinheit vorgesehen und zwar:

- 50% der in der Zeit vom 26.06.2013 bis 31.12.2014 (statt 31.12.2013) der angefallenen Kosten;

- 40% der Ausgaben von 01.01.2015 bis 31.12.2015.

Wenn sich die baulichen Maßnahmen auf die gemeinsamen Teile des Wohngebäudes beziehen kann ein Abzug in folgendem Maße durchgeführt werden:

- 65% für Ausgaben in der Zeit vom 06.6.2013 bis 30.06.2015;

- 50% für Aufwendungen während 01.07.2015 bis 30.6.2016.