Bautätigkeit und Immobilienmarkt

5 September 2012

Die soeben erschienen Publikation „Bautätigkeit und Immobilienmarkt in Südtirol 2011“ des Landesinstituts für Statistik bietet einen umfassenden Überblick über die Konjunkturlage im Bau- und Immobiliensektor. Das Jahr 2011 zeichnet sich durch einen deutlichen Rückgang der Bautätigkeit, sowohl bei den abgeholten Baugenehmigungen als auch bei den Bauabschlüssen, aus.

2011 wurden Baugenehmigungen für ein Volumen von 3,6 Millionen m³ genehmigt und abgeholt, zwei Drittel davon für Neubauten und ein Drittel für Erweiterungen. Das entspricht einem Rückgang um 12,7% im Vergleich zu 2010, der vor allem auf den Wohnbausektor zurückgeht (-17,4%). Gleichzeitig ist die Zahl der Bauabschlüsse in einem Jahr um 12,2% von 3,1 auf 2,7 Millionen m³ gesunken. Der Rückgang betrifft sowohl Wohngebäude als auch Nicht-Wohngebäude.

Es wurden Baugenehmigungen für 2.619 Wohnungen (-20,6%) ausgestellt.